Ratenzahlungen

Viele Regressschuldner sind bereit, die Verbindlichkeiten auszugleichen. Sie sind jedoch aufgrund ihrer finanziellen Situation nicht in der Lage, diese in einer Einmalzahlung zu leisten. Die Gewährung von Ratenzahlung, um die Schuld abzutragen, ist ein probates Mittel, den Schuldner "bei Stange zu halten" und somit die Forderung in voller Höhe zu erlangen.

Sofern erforderlich und möglich, sollten mit Regressschuldnern Ratenzahl-ungen vereinbart werden.

Die Versicherer sind jedoch oft zeitlich nicht  in der Lage, und auch organisa-torisch nicht strukturiert, Regresse über längeren Zeitraum zu betreuen.

Auch wenn der Schuldner irgendwann mit den Ratenzahlungen in Verzug kommt oder gar einstellt, stehen die Versicherer vor einen Problem.

Ich nehme Ihnen diese Arbeit ab, indem ich mit Schuldnern realistische Ratenzahlungen vereinbare und deren Eingänge zeitnah überwache. Sollten diese ausbleiben, verfolge ich diese konsequent.